Patch 2.1.0 Vorschau

Hallo Freunde,

hier ein „kleiner“ Ausblick in den kommenden Diablo 3: Reaper of Souls Patch 2.1.0.
Dieser kommt demnächst zunächst auf die Testserver, dann schließlich auf die Live-Server.

Hier die wichtigen Änderungen kurz zusammengefasst:

Seasons:

Dieser „Mod“ ist optimal, das heißt man muss nicht daran teilnehmen.
In jeder Season startet man von Level 1 wieder an und spielt sich dann hoch.
Die Teilnahme an einer Saison bietet viele exklusive Belohnungen und einzigartige legendäre Gegenstände (die nach der Season wiederum auf die für die normalen Spieler auch verfügbar sein werden), neue Bestenlisten, Erfolge und Errungenschaften.

Große Nephalemportale:

Es besteht die Chance, dass der Portalwächter einen Schlüssel fallen lässt, mit dem man dann in ein Großes Nephalemportal gehen kann.

Wie große Nephalemportale funktionieren:

Während große Nephalemportale eine Art Nephalemportal sind, gibt es einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Features. In großen Nephalemportalen:

  • In einem Wettlauf gegen die Zeit, müsst ihr eine Fortschrittleiste füllen, die anhand der getöteten Monster gemessen wird.
  • Die meisten Monster lassen keine Beute fallen und Belohnungen gibt es nur vom Portalwächter.
    • Damit wird vermieden, dass ihr euch zwischen dem Erreichen einer besseren Zeit und dem Einsammeln all eurer Beute entscheiden müsst.
  • Monster gewähren unterschiedlichen Fortschritt – je schwieriger sie zu bezwingen sind, desto mehr füllen sie die Leiste.
  • Nach dem Tod in einem großen Nephalemportal könnt ihr nicht bei eurer Leiche oder in der Stadt, sondern nur beim letzten Speicherpunkt wiederauferstehen.
    • Bitte beachtet: Wenn euer Hardcore-Charaktere in einem großen Nephalemportal stirbt, ist dieser Tod momentan noch permanent.
  • Ihr könnt euch nicht via Spielerbanner oder Teleportation zu einem Spieler teleportieren, wenn dieser sich in einem großen Nephalemportal aufhält.
  • Die Schwierigkeit eines großen Nephalemportals nimmt mit jeder Stufe zu.
    • Die Schwierigkeit ist unabhängig von den Standardeinstellungen des Schwierigkeitsgrads (Meister, Qual I–VI usw.).

 

Bestenlisten:

In Bestenlisten werden Fortschritte in großen Nephalemportalen, saisonspezifische Erfolgspunkte und saisonspezifische Errungenschaften für eine Reihe von Spielstilen aufgezeichnet. Mittels dieses informativen und ausführlichen Features könnt ihr euren Fortschritt mit dem eurer Spielregion, Freunden und Clanmitgliedern vergleichen. Dabei wird jede Auflistung den Fortschritt etwas unterschiedlich verfolgen.

Kampfänderungen:

Da auf dem PTR so viele neue Wettbewerbselemente hinzukommen, schauen wir uns auch alle Klassen noch einmal genau an, um sicherzustellen, dass jede Klasse eine faire Chance hat, Ziele in der jeweiligen Saison zu erreichen. Wir möchten an dieser Stelle zwar nicht ins klassenspezifische Detail gehen, euch jedoch einige Beispiele für allgemeine Anpassungen nennen, mit denen wir in der öffentlichen Testphase experimentieren wollen.

Das waren die Änderungen grob zusammengefasst, jetzt folgen die kompletten Änderungen im Detail:

Reaper of Souls Let´s Play

Hier ein Let´s Play wo ich die großen Nephalemportale zeige

Inhalt:

Vergesst bitte nicht, dass es sich hierbei nur um eine Vorschau handelt. Die nachfolgenden Informationen können sich noch ändern und reflektieren nicht alle Änderungen, die in Patch 2.1.0 verfügbar werden. Einige Bilder wurden aus vorläufigen Inhalten erstellt und sind unter Umständen nicht repräsentativ für das Endprodukt.


 

Saisons:

Ähnlich zu den Ranglisten in Diablo II bieten Saisons Spielern die Möglichkeit regelmäßig ihre Charaktere und Handwerker auf Stufe 1 neu hochzuspielen. Die Teilnahme an einer Saison bietet viele exklusive Belohnungen und einzigartige legendäre Gegenstände sowie Spannung beim Erklimmen brandneuer Bestenlisten durch Abschließen von Erfolgen, Errungenschaften und großen Nephalemportalen.

Links: Ein saisonspezifischer Hardcore-Kreuzritter bereitet sich auf die Action vor. Rechts: Eine komplette Übersicht eurer Saisoncharaktere findet ihr in eurem Charakterprofil.

Errungenschaften:

Mit dem Beginn einer Saison haben Spieler die Möglichkeit Errungenschaften zu erhalten. Errungenschaften sind ausschließlich in Saisons verfügbare Erfolge, die zusätzlich zu nicht-saisonspezifischen Erfolgen angeboten werden und eine Vielzahl anspruchsvoller Ziele haben. Diese Ziele können sich hinsichtlich Gameplay und Schwierigkeit unterscheiden, manche sind daher unter Umständen etwas einfacher zu erreichen als andere. Mit Aufgaben, die vom Bezwingen Malthaels auf Stufe 70 und Qual VI bis hin zum Abschließen von Akt I – V in einer Stunde oder schneller reichen! Errungenschaften wurden dafür entwickelt, eine Vielzahl verschiedener Spielstile zu fördern.

Bei Errungenschaften gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die ersten 1000 Spieler, die eine Errungenschaft während einer bestimmten Saison abschließen, werden auf der regionalen Bestenliste dieser Saison verewigt. Im Moment möchten wir 10 – 15 einzigartige Errungenschaften in jeder Saison bereitstellen, mit einer eigenen Bestenliste für jede Errungenschaft. Errungenschaften geben darüber hinaus Erfolgspunkte, die zu eurem Gesamtstand der Saison gezählt werden. Diese Punkte erhaltet ihr ganz gleich, ob euer Charakter auf der regionalen Bestenliste ist oder nicht.

Keine Saison? Kein Problem!

Habt ihr keine Lust darauf, vollkommen neu zu beginnen? Ihr werdet trotzdem von Saisons profitieren (welche übrigens komplett optional sind). Neue saisonspezifische legendäre Gegenstände werden nach dem Abschluss einer Saison in die nicht-saisonspezifische Beuteauswahl übernommen. Darüber hinaus werden Bestenlisten für große Nephalemportale auch für nicht saisonspezifische Charaktere verfügbar sein, damit ihr den Fortschritt eures erfahrensten Helden mit euren Freunden und Clankollegen vergleichen könnt!


 

Große Nephalemportale:

Die bisher als „tiered rifts“ bezeichneten großen Nephalemportale sind eine spezielle Art Nephalemportale, die entworfen wurden, um Spielern die Möglichkeiten zu geben, ihre Gegenstandsentwicklung und Effizienz zu messen.

Wie man große Nephalemportale betritt:

Um Zugang zu einem großen Nephalemportal zu erhalten, müsst ihr nur ein normales Nephalemportal auf einem beliebigen Schwierigkeitsgrad abschließen. Der Portalwächter hat eine Chance, beim Tod einen großen Nephalemportalschlüssel fallen zu lassen. Diesen neuen Schlüssel könnt ihr, ähnlich wie Portalschlüsselsteinfragmente, beim Nephalemobelisken verwenden, woraufhin sich ein großes Nephalemportal öffnet. Wenn ihr gerade in einer Gruppe spielt, kann jeder eurer Mitspieler einen seiner großen Nephalemportalschlüssel benutzen, um ebenfalls mitzumachen!

Das Betreten eines großen Nephalemportals benötigt einen speziellen Nephalemportalschlüssel.

Wie große Nephalemportale funktionieren:

Während große Nephalemportale eine Art Nephalemportal sind, gibt es einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Features. In großen Nephalemportalen:

  • In einem Wettlauf gegen die Zeit, müsst ihr eine Fortschrittleiste füllen, die anhand der getöteten Monster gemessen wird.
  • Die meisten Monster lassen keine Beute fallen und Belohnungen gibt es nur vom Portalwächter.
    • Damit wird vermieden, dass ihr euch zwischen dem Erreichen einer besseren Zeit und dem Einsammeln all eurer Beute entscheiden müsst.
  • Monster gewähren unterschiedlichen Fortschritt – je schwieriger sie zu bezwingen sind, desto mehr füllen sie die Leiste.
  • Nach dem Tod in einem großen Nephalemportal könnt ihr nicht bei eurer Leiche oder in der Stadt, sondern nur beim letzten Speicherpunkt wiederauferstehen.
    • Bitte beachtet: Wenn euer Hardcore-Charaktere in einem großen Nephalemportal stirbt, ist dieser Tod momentan noch permanent.
  • Ihr könnt euch nicht via Spielerbanner oder Teleportation zu einem Spieler teleportieren, wenn dieser sich in einem großen Nephalemportal aufhält.
  • Die Schwierigkeit eines großen Nephalemportals nimmt mit jeder Stufe zu.
    • Die Schwierigkeit ist unabhängig von den Standardeinstellungen des Schwierigkeitsgrads (Meister, Qual I–VI usw.).

 

Wenn ihr ein großes Nephalemportal vor Ablauf der Zeit abschließt, gelangt ihr zum nächsten Schwierigkeitsgrad. Sollte eure Zeit außergewöhnlich gut sein, könnt ihr sogar mehrere Stufen überspringen! Sobald die Zeit jedoch abläuft, endet euer Ausflug im großen Nephalemportal und eure Topergebnisse erscheinen auf den entsprechenden Bestenlisten.

Eure Fortschrittleiste sieht innerhalb eines großen Nephalemportals anders aus, um euch eine Einschätzung eures Fortschritts anstelle eurer Effiktivität zu ermöglichen.

Legendäre Edelsteine:

Große Nephalemportale sind eine wahre Herausforderung und das Bezwingen solcher Herausforderungen sollte großartige Belohnung bereithalten. Um einen einzigartigen Anreiz zu bieten, stellen wir die legendären Edelsteine vor.

 

Legendäre Edelsteine werden momentan noch wesentlichen Änderungen unterzogen, weswegen sie nicht sofort auf dem PTR verfügbar sein werden. Der Hauptpunkt ist, dass diese Edelsteine unendlich aufgerüstet werden können und spezielle legendäre Kräfte bereithalten, wenn sie in den entsprechenden Rüstungssockel eingesetzt werden. Sie können nur in Ringe und Amulette eingesetzt werden und durch das Abschließen zusätzlicher großer Nephalemportale aufgerüstet werden. Je höher ihr euch in einem großen Nephalemportal platziert, desto wahrscheinlicher wird euer Edelstein aufgerüstet. Wir werden weitere Informationen hierzu in Zukunft bekannt geben, während wir weiter an der Entwicklung dieser mächtigen Spielereien arbeiten.

Bald in einem Nephalemportal in eurer Nähe:

Einige dieser Änderungen an den großen Nephalemportalen werden wir auch für die normalen Nephalemportale übernehmen, z. B. das auf der Monsterschwierigkeit basierende Füllen der Fortschrittsleiste. Außerdem werden die Voraussetzungen für das Betreten aller Portale etwas abgeändert. Alle Spieler benötigen jetzt ein Portalschlüsselsteinfragment, um ein Nephalemportal betreten zu können – dafür braucht ihr dazu aber nur noch ein einziges Fragment.


 

Bestenlisten

Bei derartig vielen Arten, um gegeneinander anzutreten, möchten wir den Spielern eine einfache Möglichkeit bieten, ihren Fortschritt schnell zu messen. Da kommt unser nächstes Feature für Patch 2.1.0 ins Spiel: die Bestenlisten.

In Bestenlisten werden Fortschritte in großen Nephalemportalen, saisonspezifische Erfolgspunkte und saisonspezifische Errungenschaften für eine Reihe von Spielstilen aufgezeichnet. Mittels dieses informativen und ausführlichen hFeatures könnt ihr euren Fortschritt mit dem eurer Spielregion, Freunden und Clanmitgliedern vergleichen. Dabei wird jede Auflistung den Fortschritt etwas unterschiedlich verfolgen.

Bestenlisten bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um eure Ergebnisse mit denen eurer Freunde und Clanmitglieder zu vergleichen.

Bestenlisten für große Nephalemportale:

Die Bestenlisten für große Nephalemportale sind in die Spielmodi Hardcore und Normal unterteilt, sowie saisonspezifische und nicht saisonspezifische Charaktere. Um eine Vielzahl von Spielweisen zu fördern und euch die Möglichkeit zu bieten, euch mit ähnlichen Kontrahenten zu messen, gibt es in den Bestenlisten für große Nephalemportale folgende Kategorien:

  • Einzelspieler jeder Klasse (z. B. Beste Spieler der Klassen Barbar, Dämonenjäger, Kreuzritter usw.)
  • Gruppen mit zwei Spielern
  • Gruppen mit drei Spielern
  • Gruppen mit vier Spielern

Bestenlisten für Saisons:

Einige Bestenlisten werden nur für Saisons existieren. Zum Beispiel werden Errungenschaften nur für Saisoncharaktere aufgezeichnet, daher gibt es für diese Bestenlisten kein nicht saisonspezifisches Gegenstück. Das Gleiche gilt für saisonspezifische Erfolgspunkte. Da Errungenschaften und Erfolge accountweit gelten, sind die entsprechenden Bestenlisten nicht in die Modi Normal und Hardcore unterteilt, obwohl einige Aufgaben möglicherweise das Spielen in einem bestimmten Modus erfordern.


 

Kampfänderungen

Da auf dem PTR so viele neue Wettbewerbselemente hinzukommen, schauen wir uns auch alle Klassen noch einmal genau an, um sicherzustellen, dass jede Klasse eine faire Chance hat, Ziele in der jeweiligen Saison zu erreichen. Wir möchten an dieser Stelle zwar nicht ins klassenspezifische Detail gehen, euch jedoch einige Beispiele für allgemeine Anpassungen nennen, mit denen wir in der öffentlichen Testphase experimentieren wollen.

Geschicklichkeit und Überlebensfähigkeit

Eine große Änderung wird für Geschicklichkeit bei Dämonenjägern und Mönchen durchgeführt. Jeder Punkt in Geschicklichkeit gewährt nun 1 Punkt in Rüstung anstelle von Ausweichchance. Die Ausweichchance ist nicht so zuverlässig wie Rüstung oder Widerstände und beschützt euch nicht gegen einige der gefährlichsten Monster-Affixe, wie Verseucht oder Gewittersturm. Basierend auf dieser Änderung werden bestehende passive Fertigkeiten, die 30 % eurer Geschicklichkeit als Rüstung gewähren (Die Gelegenheit beim Schopfe packen und Bewusstsein) komplett angepasst.

Heilung

Die nächste Änderung bezieht sich auf die Heilung. Zurzeit ist durch Ausrüstung gewährte Heilung nicht besonders nützlich, da ihr einen Großteil eurer Heilung durch Heilkugeln erhaltet. Während der internen Testphase haben wir bemerkt, dass beim Erreichen höherer Stufen in großen Nephalemportalen, es immer wichtiger wird, dass ihr mehr durch eure Ausrüstung geheilt werdet, um zu überleben. Daher verringern wir die durch Heilkugeln gewährte Heilung, erhöhen zum Ausgleich jedoch Leben pro Treffer und Lebensregeneration bei Ausrüstungsgegenständen. Wenn ihr zum Beispiel den Schwierigkeitsgrad erhöht oder eine höhere Stufe in einem großen Nephalemportal erreicht, dürfte diese Änderung zu einem gleichmäßigeren Spielerlebnis führen, da ihr Gegner nicht so schnell besiegen könnt und die erhöhte Heilung wirklich benötigt.

 


 

Neue Umgebung – Der Pfuhl

Saisons und große Nephalemportale stehen bei diesem Patch zwar im Vordergrund, allerdings möchten wir außerdem eure Erkundungen im Abenteuermodus mit zusätzlichen Inhalten vielfältiger machen.

Den ursprünglich als Kanalisation von Westmark geplante Pfuhl konnten wir zum Start von Reaper of Souls in Akt V nicht mehr unterbringen.

Macht euch darauf gefasst, eine Vielzahl von Kreaturen im Pfuhl zu treffen.

Die Optik und das Gefühl dieser faulenden, nasskalten Unterwelt hat uns aber trotzdem gefallen und wir haben einige Zeit damit verbracht, sie für die Verwendung in Portalen und großen Nephalemportalen zu optimieren. In Portalen können jetzt auch Pfuhle erscheinen und wir hoffen, euch gefällt diese neue zufällig erstellte Umgebung!

Es könnten durchaus noch weitere tolle Dinge anstehen, aber halten wir die Gier erst mal ein wenig im Zaum … Schon bald könnt ihr euch auf dem PTR selbst ein Bild davon machen.
Quelle: battle.net


Categories: Allgemein, News, Patch

Leave a Reply